Allgemein

Hochachtung für das Ambilight Projekt.

Ich habe mich etwas mit dem Ambilight beschäftigt! Meine Hochachtung, vor der Programmierarbeit und dem Aufbau der Hardware! Aber dass ist mir auch erst beim Versuch, die Funktionsweise zu verstehen, aufgegangen.

Also nicht nur beklagen, wenn mal kleine Problemchen auftauchen.Der hervorragende Support, sollte das wettmachen! Lob hört man auch mal ganz gerne…Und ein positives Feedback, wird gerne im Blog gesehen.

Mich wundert ein wenig, wie wenige, Programmierer und User die Arbeit zu schätzen wissen, die hinter diesem Projekt stecken muss!

Jedem, der selbst ein wenig Programmierkenntnisse besitzt, muss doch klar sein, wie viele Stunden alleine für die Entwicklung des Sourcecodes draufgegangen sein muss! ich persönlich, bin jedenfalls heilfroh, Dass ich mich nicht damit herumschlagen musste!

Bin voller Respekt vor der Arbeit, die hinter der Entwicklung dieses Projektes stecken musste.

Besonders mit dem neuen ATMEL Studio… Mensch hat 2 Stunden versucht ein Programm zu kompilieren! AAhhh! Es lebe die Version 4.18 ! Ich könnte mich hier Stundenlang darüber auslassen… Über die Hardware Ressourcen alleine!

Okay, noch geschenkt! Die von Neumann Architektur ist eh bald am Ende…Zu viele Flaschenhälse.

Fakt ist… Ich bin genervt, von den ATMEL Entwicklern! Vorsichtig ausgedrückt…!

Wer kann das nachvollziehen ?!!

 

Das lag mir schon ewig Auf dem Herzen, und ich möchte das hiermit noch einmal zum Ausdruck bringen!

Memorandum.

75 Zoll Insanelight Stromverbrauch

ich habe mal bei einem 75 Zoll den Strom gemessen

LED Leisten: LPD8806 (48Led’s/m)
Länge: 2x 160cm x 90cm (500cm)
LED’s Gesamt: 236
Einspeisung an 2 Stellen (vorne und hinten)

Folgende Messergebnisse:

Standby (nur HDMI/CVBS Splitter an ) 0,5A
Raspberry an: 1,1A
LED Betrieb (je nach Bildinhalt): 1,9A – 3,2A (Wenn das Bild komplett schwarz ist, sind es logischerweise wieder 1,1A)
LED komplett weiß 3,5A

 

Sedulight: WS2801 LED Module 65 Zoll 175×85 (62 LED’s) 5V

Komplett weiß: 2,9A
RGB im wechsel: 1,18A
Standby: 0,05A
Einspeisung an 2 Stellen (vorne und hinten)

LED Ecken ohne zu löten

Wir verwenden bei unseren Insanelight Sets (bei Bestellung über insaneware.de)  flexible Kabel um die LED Streifen zu verbinden

IMG_20150819_134507

Für alle, die das Set selbst zusammenbauen und keine Lust haben zu löten gibt es folgende Möglichkeit. Dabei ist zu beachten, dass die Streifen an den Stellen nicht zu oft geknickt werden dürfen.